Akroosteolyse

Was ist eine Akroosteolyse?

Akro, Acro = Spitze, dieses Wortteil kommt aus dem Griechischen und bedeutet Spitze. Im medizinischen Sinne heißt es das Ende eines Körperteil, z.B. die Spitze eines Finger, Nase, Zeh. Wir sprechen dann von Akre oder Akren mit der gleichen Bedeutung, das entfernte - distale - Teil des Finger oder Nase, Fingerakre. Und Lyse bedeutet Lösung, Auflösung, z.B. von Bakterien = Bakteriolyse. Auch Zellen in unserem Körper können sich auflösen z.B.Zellen des Blutes = Hämolyse. Akroosteolyse bedeutet entsprechend Auflösen der Akren, z.B. von Fingerspitzen, Knochenschwund. Bei welchen Krankheiten kann diese Lyse auftreten? Bei Lepra und anderen Infekten, auch bei Rheuma, z.B. bei der mutilierenden Form einer chronischen Polyarthrits, dann als Polyarthritis mutilans bezeichnet. Auch bei dem Schuppenflechtrheuma, der Arthritis psoriatica, oder bei der Sklerodermie kann eine A. auftreten sogar bei der Gicht , siehe unter Osteolyse!, der chronischen Arthritis urica und bei einer Erkrankung der Nebenschilddrüse, dem Hyperparathyreoidismus, bei Erkrankung von Nerven, der sog. neurotrophischen Osteolyse kann es eine Auflösung von Spitzen des Körper auftreten, und nicht nur von Spitzen. Siehe auch Vinylkrankheit und im Thema des Monats!


zurück